pushing boundaries the art of empowerment

Partner*innen
RVC (Cathy Mbabazi, Rozmerie Atim, Viccy Birungi Namuyomba)
Schule
Theater

Geplant
2021

Ort
Berlin

Zielgruppen
Kinder und Jugendliche

Format
Schulprojektwoche

Unsere Leistungen
Fördermittelbeantragung, Veranstaltungsorganisation, Künstlerinnenbetreuung, PR und Marketing, Projektmanagement, Evaluation

Weitere Informationen
https://www.rozviccycathy.com/

Beschreibung
Weltweit sind ca. ein Fünftel der Frauen von physischer oder sexueller Gewalt betroffen.* Neben Sexismus sind Rassismus, soziale Ungleichheit und der Klimawandel globale Herausforderungen, vor denen die Menschheit insgesamt steht.

Geschlechter- und herkunftsbezogene Diskriminie­rung beginnt weltweit bereits im Kindes- und Jugendalter. Deshalb richtet sich taswira mit dem Projekt „Pushing Boundaries — The Art of Empowerment“ im Rahmen einer Schulprojektwoche an Schüler*innen. Nach dem Besuch des ugandischen Tanz­theaterstücks I AM FEMALE der Choreogra­finnen RVC bekommen die Jugendlichen die einzig­artige Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen mit qualifizierten Referent*innen und anschließend mit den Künstlerinnen in Workshops zu verarbei­ten. Das ermöglicht eine künstlerische Auseinandersetzung mit den komplexen Themen Geschlechter­gerechtigkeit, Rassismus, Critical Whiteness und transkulturelle Kommunikation.

Das Tanztheaterstück I AM FEMALE gibt aus ugandischer Perspektive Einblicke in Alltagssituationen und reflektiert dabei Probleme, die auch in der deutschen Gesellschaft präsent sind: Chancenungleichheit in Bildung und Karriere, häusliche Gewalt, sexuelle Belästigung. Das Stück zeigt die Potentiale von Tanz und Musik für die persönliche Entwicklung von Jugendlichen auf.

* UN, SDG Report 2019, Ziel 5, Datenerhebung v. 2015 – 2017